Erster Aufruf 1995

Aufruf zur ersten Verleihung des Würzburger Friedenspreises 1995

1995 wird erstmals der Würzburger Friedenspreis verliehen – 50 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges und der Zerstörung Würzburgs. Gewürdigt wird eine Person oder Gruppe aus der Region Unterfranken, die sich aktiv für Frieden, gewaltfreie Konfliktlösung oder die Unterstützung bedrohter Menschen eingesetzt hat. Der Preis ist mit DM 1000 dotiert und wird vergeben vom Komitee Würzburger Friedenspreis, in dem sich friedenspolitisch interessierte Gruppen und Einzelpersonen zusammengeschlossen haben.

1995 – in diesem Jahr des Erinnerns und Gedenkens an den vom nationalsozialistischen Deutschland entfesselten Krieg – tönt es aus aller Munde: „Nie wieder!“ Gleichwohl:

  • wird die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland zunehmend militarisiert,
  • erleben wir auch in Europa den überwunden geglaubten Nationalismus und Krieg,
  • bedrohen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in unserem Lande das Zusammenleben,
  • führt die zunehmende Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen zu mehr Ungerechtigkeit und wird selbst zur Friedensbedrohung.

Der Würzburger Friedenspreis will Gruppen und Personen auszeichnen und ermutigen, die diese Handlungsfelder nicht der „großen Politik“ überlassen, welche selbst oft hilflos oder gar gefährlich ist. Denn es gibt hoffnungsvolle Alternativen durch friedenspolitische „Basisarbeit“, auf welche der Friedenspreis aufmerksam machen will:

  • zivile Konfliktbearbeitung: durch sachliche Aufklärung, neutrale Vermittlung, Einübung in Gewaltfreiheit, Hilfen für Friedens und Menschenrechtsgruppen in Krisengebieten,
  • Schutz und Hilfe: durch humanitäre Einsätze für Kriegsopfer, Begleitung bedrohter Personen, Dokumentation von Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen,
  • Unterstützung von Flüchtlingen: Schutz von bedrohten AusländerInnen hierzulande, Aufbau von Verständigung und gegenseitigem Respekt,
  • persönliches und politisches Engagement für Frieden und die Bewahrung der Natur:Öffentlichkeitsarbeit, überzeugender Lebensstil usw.

Herzliche Einladung – zur Unterstützung des Würzburger Friedenspreises:

  • beteiligen Sie sich durch eine Spende an der Finanzierung des Friedenspreises!
  • werden Sie Mitglied im Komitee Würzburger Friedenspreis, als Gruppe oder Einzelperson!
  • kommen Sie zur Preisverleihung an den Vorläufiger Würzburger Ausländerbeirat am 16.07.95 im Würzburger Stadttheater!